29.03. 3Gang

31.03. RobOnTheROCKs

06.04. DANNY DZIUK

07.04. Pele Caster

10.04. DIE REGIERUNG

13.04. Christopher's Journey

13.04. Talentschuppen

15.04. TRAVELS & TRUNKS

17.04. Tatort: Dortmund

20.04. JOHN BLEK

24.04. MenschenrechtSlam

27.04. NORDGARDEN

30.04. Frau Weber kocht...

Thomas Allan Band (UK/D)
27.02.   20:00h VVK: 7 - AK: 10

Endlich mal: ein Rheinländer beim Rose'n'montagsRock. "British Invasion" aber auch, denn seine königlichen Wurzeln kann und will dieser junge Sänger und Songschreiber gar nicht leugnen und bringt uns seine "perfekt durchgestylte Band. Facettenreiche Songs, mal laut und schnell, mal ruhig und intim. Die Bandbreite der Kompositionen ist ganz erstaunlich und die Präsentation mitreißend." (Kevin Winiker, Szeneblog)

 

"Brit-Rock à la Babyshamples" attestiert die WAZ, Gitarre&Bass schreibt über das zweite Album: "der stilvolle Herr (...) rockt echt britisch ab, was an Oasis, Paul Weller oder The Who erinnert und gelegentlich auch Punk-Einflüsse zeigt. Und wenn er die Harp auspackt, kommt auch noch ein bisschen Bob Dylan durch, aber mit viel Rock‘n‘Roll-Energie und Ausdruck. Thomas ist kein Schönspieler, er hat was zu sagen und spielt packende Musik."

 

So entsteht "eine eigenwillige Melange aus Britpop und Punk. Noel Gallagher meets Billy Bragg. Nur ohne die Arroganz des erstgenannten und das missionarische Eifern des guten Billy..." (Useless Fanzine) - und spätestens wenn Thomas Allan mit seiner Begleitcombo den Who-Klassiker 'My Generation' anstimmt, verschwimmen die Grenzen zwischen Gegenwart und Vergangenheit, zwischen jugendlichem Sturm & Drang und abgehangener Gentleman-Attitüde der Roughtones, die das Feld heute stilecht ergänzen - 

präsentiert von der Rude Boys Production!

 

Tickets im VVK HIER am sub.Tresen & im Guitar-Hospial gebührenfrei

sowie zu den üblichen Bedingungen über eventim.

 

 

Thomas Allan @ facebook & in der Presse: 

 

"Gralshüter der Popmusik britischer Prägung mit Sinn für Geschichten über kleine Leute und große Gefühle."   coolibri

 

"Musically, Allan’s sound is heavily guitar-based as he uses his guitar to create a rock sound with a noticeable indie feel. With a balance of loud electric rock and a softer melodic sound, Allan produces some impressive guitar work throughout the album. The album is also filled with catchy melodies – tracks like 'Tell The Boys' and 'Talking' will easily get heads nodding and feet tapping. These melodies are, however, most obvious on album highlight, 'Sensation'. This was the track recommended to the masses by Billy Bragg and is a great example of Allan’s talent – showcasing his impressive vocal talent, zeal, and ability to create a great guitar riff. While the songs on Commercial B-Sides do sound similar, each are still able to maintain their own unique feel."   The AU review

 

"Was er dort fabriziert hat, ist handgemachter, einnehmender Brit-Rock und lässt sich verdammt gut hören."   JMC Magazin

 

"I thought it was two shaves ... Bob Dylan with the harmonica come in, and then Billy Bragg ... really angry and I really liked it..."   Steve Reynolds about "Sensation" on BBC radio

 

file under: livin'room & live & on stage & singer/songwriter & pop & up & tempo & alternative & rock'n'roll & special & rock & D & UK & hip & blues & shake & attac & band & trio & punk & new school